Viren, Bakterien, Pilze

Viren, Bakterien, Pilze

_virenViren
entstehen nicht in RLT-Anlagen (RLT=Raumlufttechnische Anlage), 
sondern werden dort nur verteilt. Viren gibt es überall und können 
in RLT-Anlagen nie komplett beseitigt werden.

_bakterienBakterien

sind Kleinstlebewesen, die sich durch Zweiteilung sehr schnell vermehren 
und in feuchten RLT-Anlagen sehr gute Lebensräume finden.

_pilzPilze
kommen häufig in Filtern von RLT-Anlagen vor und Sporen 
in der Luft können zu Allergien und Asthma führen.


_legoLegionellen
sind Umweltorganismen, die bei 25-45°C am besten wachsen und 
häufig in Befeuchtern und Kühltürmen leben. Sie können zu Legionellose 
führen (Fieber, Husten, Kopfschmerzen) und bei zu später Diagnose sogar zum Tod führen.

Weitere Faktoren
Neben schädlichen Microorganismen existieren noch weitere Faktoren, welche die Gesundheit und das Befinden beeinträchtigen. Klimatisierte Raumluft enthält in vielen Fällen Keime und giftige Chemikalien, welche zu ernsthaften Infektionen und in schlimmsten Fall sogar zum Tod führen können. Personen die in klimatisierten Gebäuden arbeiten, klagen fast doppelt so oft über gesundheitliche Beschwerden wie jene in natürlich belüfteten Räumen.

Die Kontamination von Oberflächen in RLT-Anlagen stellt nicht nur ein hygienisches Problem dar, sondern kann letzendlich zu Störungen oder Schäden durch die Bildung von Biofilmen führen.
Mikroorganismen in Raumlufttechnischen Anlagen z.B. Bakterien (Infektionen, Endotoxine), Schimmelpilze (Infektionen, Mykotoxine, Allergien), Viren (Infektionen), Hefepilze (Infektionen, Allergien) können pathogen (Krankheitshervorrufend) sein.